aktualisiert am Samstag, 04. August 2018

Hallo,
mein Name ist Michael Freyer (Omme),
bin im Dezember 1965 geboren
und als technischer Angestellter in einem metallverarbeitenden Betrieb tätig.

Bild wurde bei 100 km/h geschossen

Die erste Vorstufe zum Trikefahrer:
Als junger Kerl (so mit 16, bin jetzt schon ein paar Tage älter) habe ich schon einmal ein Trike gesehen und immer mal wieder davon geträumt eines zu fahren. 

Die zweite Vorstufe zum Trikefahrer:
Am 11.07.1994 kam mir mal wieder dieser Gedanke und ich beschloss, mir am nächsten Tag ein Trike zu leihen (Vermietung 20 km von mir entfernt). Dieses tat ich dann auch am nächsten Tag (Chopper von Boom). Ich bin den ganzen Tag durch das Sauerland gefahren. Abends tat es mir so leid, das Trike abzugeben, dass ich mir überlegte, mir eines zu kaufen.

Saison 1995:
Im Mai 1995 kaufte ich mir dann mein erstes Trike. Es war ein Highway - Trike von WK. Dieses fuhr ich eine Saison lang und verkaufte es dann im Mai 1996. 

Saison 1996:
Nun holte ich mir einen Chopper von BOOM (fahre ich heute auch nicht mehr). Hiermit fuhr ich 1996 ca. 12.000 km.

Saison 1997:
1997 habe ich meine erste etwas längere Tour hiermit gemacht. Ich fuhr im Sommer von Diestedde über Lübeck, Rostock, mit der Schnellfähre nach Gedser (Lolland, dänische Insel). Von hier aus ging es weiter über Rodbyhaven, weiter mit der Fähre über Puttgarden (auf Fehmarn), Kiel, Flensburg und dann rüber zur Nordsee. Hier fuhr ich die Küste runter bis Wilhelmshaven und dann weiter nach Diestedde. In diesem Jahr fuhr ich 11.700 km. 

Saison 1998:
Für das Jahr 1998 hatte ich mir vorgenommen noch mehr Wochenendtouren zu unternehmen, was allerdings nicht klappte, da das Wetter nicht unbedingt das Beste war. Dafür bin ich aber vom 01.05.98 bis zum 10.05.98 mit 10 Trikes und 17 Trikern (darunter 4 Trikerinnen) nach Loret de Mar (Spanien) gefahren. Zusätzlich habe ich im Sommer  vom 10.08.98  bis  15.08.98 eine Trike-Tour durch Deutschland und Österreich gemacht. Die Tour ging über 2440 km von Diestedde zum Rhein, diesen entlang bis nach Kaiserslautern, durch den Schwarzwald, am Rheinfall vorbei, zum Bodensee, weiter durchs Ötz- und Zillertal, am Chiemsee vorbei, hoch nach Köditz bei Hof und dann über Zwickau nach Hause. Die nächste Tour ging dann vom 18.09.98 bis zum 28.09.98 nach Italien. Das war dann mehr oder weniger die Abschlusstour für das Jahr 1998, in dem ich ca. 15.500 km gefahren bin. Meinen Chopper habe ich dann im Oktober 98 in Zahlung gegeben und mir einen neuen Low Rider gekauft, mit dem ich nun viele, viele Kilometer zurücklegen werde.

Saison 1999:
Meine erste große Tour 1999 ging vom 15. April 99 bis zum 25. April 99 nach Sardinien (allerdings nicht mit meinem Trike). Nach dieser Tour war ich dann vom 13. 05. 99 bis zum 16. 05. 99 mit 27 Trikern auf 12 Trikes im Harz. Die nächste größere Tour habe ich dann im Sommer (vom 02. 08. 99 - 08. 08. 99) gemacht. Diese ging durch den Harz, zur Mecklenburgischen Seenplatte, Rostock, Lolland, Langeland, Flensburg, Schleswig, Glücksstadt, Harlesiel und dann nach Hause (ca. 2500 km). Am Freitag den 03.09.99 habe ich mich mit 14 Trikern aus Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen in Sargenzell bei Hünfeld (Hessen) getroffen. Hier haben wir ein lustiges Wochenende verbracht. Dieses gefiel uns so gut, dass wir es im nächsten Jahr wiederholen werden.  Am 17. September bin ich nach Lugge (Bayern) gefahren. Am 18. ging es dann zu 6 Trikern weiter zum  Trike-Treffen nach Haiming (Nähe Altötting). Am Sonntag den 19. fuhren wir nun auf eine Rundtour durch Österreich, Italien, Ungarn und Tschechien (Gesamtlänge 3326 km). In diesem Jahr fuhr ich ca. 16400 km, aber nur 13800 km mit meinem.

Saison 2000:
Im März 2000 ging die Saison dann wieder los. Meine erste größere Tour ging wieder (wie auch schon 1998)  nach Loret de Mar in Spanien (ca. 4200 km). Wir waren hier zu 19 Personen auf 14 Trikes.  Im Sommer (Ihr fragt Euch bestimmt, was für ein Sommer. Das frage ich mich auch, aber die Jahreszeit schimpft sich halt so, egal was für ein Wetter ist.) habe ich einige kleinere Touren gemacht. Ich habe unter anderem das Trike-Treffen in Oldenburg bei den Indian-Trikern und das Trike-Treffen der "Trikefreunde Kaunitz" besucht. Beide waren vom aller Feinsten. Vom 15.09.00 bis zum 23.09.00 war ich dann mit 5 weiteren Trikern 3 Tage in den Dolomiten und 2 Tage am Gardasee (ca. 3200 km). Die Dolomiten muss ein jeder einmal gesehen haben, denn sie sind eine so faszinierende Landschaft, einfach Super.  In dieser Saison bin ich insgesamt ca. 11340 km gefahren.

Saison 2001:
Auch in diesem Jahr ging die Saison wieder im März los. Da allerdings das Wetter nicht so mitspielte, hatte ich bis zu meiner ersten größeren Tour gerade ein mal 400 km auf den Kilometerzähler. Diese Tour (Gardasee und Dolomiten) war wieder einmal echt super. Wir waren zu 11 / 13 Personen auf 9 / 10 Trikes. Gefahren bin ich auf dieser Tour gut 3000 km. Die nächste Tour ging dann, bei aller feinstem Wetter, mit den "Trikefreunden Kaunitz" zwar "nur" nach Willingen (ca. 90 km) aber war echt super. Wir waren 4 Tage mit ca. 32 Personen auf 20 Trikes unterwegs und ich bin 654 km gefahren. Dann fuhren wir im Juli auch noch für 4 Tage nach Frankreich (ca. 900 km). Im August machte ich dann eine 17tägige Tour durch Österreich und die Schweiz  (ca. 4135 km). Ende September machte ich dann meine Jahresabschlusstour. Diese ging mit mehreren Freunden auf Umwegen zum Gardasee und anschließend nach Varese (Tourlänge ca. 3430 km). In diesem Jahr bin ich ca. 15200 km gefahren. 

Saison 2002:
Meine erste größere Tour führte mich und meinen Bruder schon die Woche vor Ostern durch Frankreich und Spanien. (2 Personen, 1 Trike, 3692 km) Wir hatten nur am ersten Tag, von 8 Tagen,  sch...leichtes Wetter und das im März. Die nächste Tour startete ich dann Mitte April und sieht führte uns an die Côte d'Azur und anschließend noch durchs Rheintal. (4 Personen, 4 Trikes, 2992 km) Dann nutzte ich noch die langen Wochenenden im Mai. Das erste fuhr ich in den bayrischen Wald (12 Personen, 6 Trikes, 1576 km) und das 2te führte mich zum Frühlingsfest der Fa. BOOM (2 Personen, 1 Trike, 1276 km). Mitte Juni sind dann mein Bruder und ich, für ein Wochenende, zur Nordsee gefahren und wollten schauen ob das Wasser noch da ist (2 Personen, 1 Trike, 612 km). Nun trat ich Ende Juni meinen Sommerurlaub an. Der führte mich erst mit den "Trikefreunde Kaunitz" für 5 Tage nach Frankreich (10 Personen, 6 Trikes, 1192 km). Dann fuhr ich auf meine Pässetour in die französischen und schweizer Alpen (1 Person, 1 Trike, 3758 km). Das war natürlich der Höhepunkt des Jahres. Ende Juli ging es dann, mit meinen Nachbarn, für ein Wochenende durchs Rheintal (7 Personen, 5 Motorräder, 1 Trike, 814 km). Mitte August fuhr ich dann aufs Trike-Treffen der "Trikefreunde Kaunitz".  Hier meldeten sich ca. 350 Fahrzeuge an und an der Ausfahrt durch Gütersloh nahmen 300 Trikes teil (Wahnsinn). Als Saisonabschlusstour machte ich dann Ende September noch eine Rundfahrt mit 3 Kollegen (4 Personen, 4 Trikes, 4598 km) die uns durch die Schweiz, Frankreich, Italien und Österreich führte. In diesem Jahr bin ich 22038 km gefahren.   

Saison 2003:
Auch in dieser Saison habe ich ein paar anständige Touren gemacht. Mein Sommerurlaubsziel hieß dieses Jahr mal wieder die norwegische Küste und das Nordkap, welches ich dieses Jahr auch erfahren habe. Da ich nach 15 Tagen und 8632 km wieder zu Hause war habe ich noch eine kleine Tour durch Süddeutschland gemacht (2071 km - Rheintal, Bodensee, Chiemsee, Nürnberg). Eine Woche später bin ich dann mit 5 Motorradfahrern kurz nach Hannoversch Münden gefahren. Im Herbst bin ich dann mit ein paar Kollegen durch die französischen Hochalpen und zum Gardasee gefahren. Dieses war dann auch meine Abschlusstour.  In diesem Jahr bin ich 19605 km gefahren.

Saison 2004:
In diesem Jahr habe ich wieder ein paar nette Touren gemacht. Als erstes waren wir im April mit 22 Personen auf 16 Trikes in Kroatien in Crikvenica in der Kvarner Bucht (3100 km). Dann sind mein Bruder und ich auf zwei Trikes noch einmal nach Kroatien gefahren. Wir sind durch Istrien gefahren und dann die Küstenstraße runter bis Dubrovnik. Auf dem Rückweg nach Hause haben wir noch 3 Tage mit Dreirad-Freunden in Österreich (Elmen - Hahntennjoch) verbracht. Nach dem wir dann den Schwarzwald und das Rheintal durchfahren hatten, waren wir nun nach ca. 6400 km leider wieder zu Hause. Im August war ich dann mit 4 Nachbarn (gesamt 5 Personen auf 4 Mopeds und einem ordentlichen Fahrzeug) im verregneten Braunlage (ca. 1750 km). Als Herbsttour fuhren wir dann mit 10 Personen auf 7 Trikes in unsere zweite Heimat nach Malcesine am Gardasee ins Casa Marinella. Das waren auch wieder ca. 3000 km. Dieses Jahr bin ich ca. 16800 km gefahren und das waren noch mindestens 10000 zu wenig. Aber mal schaun, was das Nächste Jahr so bringt.

Saison 2005:
Meine erste größere Tour führte mich in diesem Jahr vom 19. bis 26. März zum Gardasee (2988 km). Am 02. April machte ich dann eine Tagestour zum Rhein (450 km), um zu schaun, ob er noch Wasser führt. Im Juli diesen Jahres führte mich der Weg dann durch die Pyrenäen, französischen Hochalpen und wieder einmal zum Gardasee. Dieses waren dann schlappe 7562 km in 19 Tagen. Im August fuhr ich dann nach Nova Role in Tschechien (2622 km). Als Herbstabschlußuraubstour fuhr ich mit 10 Trikern auf 7 Trikes nach Pula in Kroatien (Istrien). Das waren dann auch noch mal 3600 km. Eigentlich hatte ich damit gerechnet das ich nach dieser Tour nicht mehr viel fahren würde, aber in den verbleibenden 7 Wochenenden bin ich doch noch einmal ca. 1800 km gefahren. In diesem Jahr bin ich 21496 km gefahren. Da diese Saison dann halt jetzt zu Ende ist, fangen wir mit der Planung der Nächsten halt wieder an.

Saison 2006
Die erste größer Tour (Frühjahrstour mit meinen Freunden aus Bayern) in diesem Jahr führte mich, mal wieder in meine 2te Heimat, im April zum Gardasee (2877 km). Im Mai fuhr ich dann mal eben zur Mosel, um mir das Hotel anzuschauen, in dem wir Ende Juli unseren Sommerurlaub verbracht haben. Dieses war eine Tagestour mit 600 km. Ende Mai bin ich dann in meinen Triker-Campingurlaub gefahren, der führte mich nach Portugal, dieses waren 8600 km in 19 Tagen. Dann fuhr ich, wie schon erwähnt mit meinen Freunden, aus meinem Ort, zur Mosel. Dieses war ein Urlaub wo ich "Kultur" mit trikefahren verbunden habe. Aus diesem Grund bin ich auch nur 2200 km in 12 Tagen gefahren. Die nächste Tour war eine Tagestour zur Nordsee, auf dem Rückweg hatte ich keine Lust zu Hause anzukommen, deswegen habe ich dann noch einen Abstecher zur Weser gemacht. Als ich dann Abends, nach 12 Std. Fahrtzeit, nach Hause kam zeigte mein Tageskilometerzähler gute 850 km an. Als Herbstabschlusstour bin ich dann mit meinen süddeutschen Freunden in die französischen Hochalpen und zum Gardasee gefahren. Da Ende Oktober noch einmal schönes Wetter war, habe ich meine süddeutschen Freunde noch einmal besucht. Seid dem steht mein Trike in der Garage, da die Saison bei mir ja jedes Jahr am 31. Oktober endet. (:-(((( Aber dieses Jahr bin ich 22133 km gefahren, so viel wie noch nie in einer Saison.

Saison 2007:
Die erste größer Tour (Frühjahrstour mit meinen Freunden aus Bayern) in diesem Jahr führte mich, mal wieder in meine 2te Heimat, im April zum Gardasee und in die Dolomiten, wie so oft (3160 km). Im Juni fuhr ich dann nach Norwegen und kam mit dem Flieger wieder nach Hause, da mein Trike nicht mehr wollte. Mitte Juli fuhr ich dann für 13 Tage in den Thüringer Wald nach Oberhof. Meine Jahresabschlusstour, falls man überhaupt von Tour sprechen kann, führte mich dann im Oktober wieder zum Gardasee. Somit endete ein besch...eidenes Jahr, ich fuhr gerade ein mal 11539 km und hatte zwei Urlaube, die eigentlich keine waren. Nun hoffe ich auf eine bedeutend bessere Saison 2008.

Saison 2008:
Dieses Jahr begann mit einem verlängerten Wochenende im Harz über den ersten Mai. Am 24, Mai fuhr ich dann nach Sontheim a. d. Brenz nach Fa. BOOM-TRIKES, diese mussten ein paar Kleinigkeiten an meinem Trike reparieren. Meine erste größere Tour im Juli, führte mich dann zum Gardasee. Wir hatten überwiegend gutes Wetter und haben ein paar neue Strecken kennen gelernt und auch sonst schöne Touren gemacht. Im September waren wir dann, endlich mal wieder, in den französischen Hochalpen und anschließend am Gardasee. Die Temperaturen waren entsprechend der Jahreszeit, aber es war durchweg trocken, bis auf 1 Stunde. Ich habe am 31. Oktober dann mein Trike wieder in den Winterschlaf versetzt und fuhr in diesen Jahr gerade mal 11140 km und hoffe wieder einmal auf ein besseres Jahr.

Saison 2009:
Dieses Jahr begann mal anders als die letzten Jahre, denn ich habe mein Trike am 09-02-09 beim ADAC (Freunde, die immer für mich da sind und schon oft da waren wenn ich sie brauchte (:-)) ohne Saisonkennzeichen versichert. Da aber das Wetter noch recht kalt war habe ich meine erste Tour erst im April gemacht. Dieses war eine 5 Tagestour (1950  km) über Ostern zum Kühtaisattel und zurück. Am 1. Mai bin ich dann kurz zur Nordsee gefahren und es war mal wieder kein Wasser da. Am 2. Mai ging es dann wieder nach Hause, wo ich dann auch nach 730 km ankam. Ende Mai/Anfang Juni trat ich meinen ersten Sommerurlaub an und fuhr von Frankreich, dem westlichen Ende der Alpen, quer durch diese rüber bis zum östlichen Ende der Alpen in Österreich. Das waren dann 6000 km in 19 Tagen. Mein 2ter Sommerurlaub führte mich für eine Woche nach Hammelburg und dann weiter in die Dolomiten und zum Gardasee. Als ich von dieser Tour nach 15 Tagen nach Hause kam hatte mein Trike weitere 3800 km auf dem km-Zähler. Am 28-08-09 fuhr ich dann noch einmal auf Tour. Diese führte mich wieder in die Dolomiten. Nach 7 Tagen und 2700 km kam ich dann wieder zu Hause an. In diesem Jahr bin ich bisher 16821 km gefahren und das werden auch mehr oder weniger die letzten sein, die ich mit diesem Trike gefahren bin. Denn mein Low Rider ist heute (05-12-2009) 3932 Tage angemeldet und wird im März 2010 11 Jahre alt. Es hat mich mittlerweile 182.155 km getragen. Jetzt wird es Zeit, das ich mir mal wieder ein neueres zulege.

Saison 2010:
Dieses Jahr begann mal ein "wenig" anders, denn ich habe mir ein neues Trike gekauft und zwar einen Mustang ST1 der Fa. BOOM-TRIKES (welche Marke sonst).  Ich habe mein neues Trike am Freitag den 09.04.10 angemeldet. Dann bin ich am Sonntag mit meinem alten Low Rider nach Niederstotzingen (Nähe Boom) gefahren und habe es am Montag gegen mein neuen Mustang getauscht (Ok, ich habe es in Zahlung gegeben und  musste ein "wenig" drauf legen). Mit meinem Low Rider bin in insgesamt 182.905 km gefahren. Am gleichen Tag bin ich mit dem neuen dann wieder nach Hause gefahren. Jetzt mal schaun, was kommt. Über Pfingsten war ich dann mit meinem Mustang bei Boom zur Inspektion und bin dann an der Mosel wieder nach Hause gefahren. Meine erste größere Tour mit dem Neuen führte mich dann zum Gardasee (2800 km). Ende Juli/ Anfang August habe ich dann eine kleine Pässetour unternommen diese führte mich durch die Pyrenäen, franz. Hochalpen und die Dolomiten. Das waren dann noch einmal 6000 km. Meine Herbsttour (3600 km) war dann ähnlich, nur das ich dieses mal vom Norden zum Süden durch die franz. Hochalpen gefahren bin. Dann war ich im November im Sauerland, um zu schaun, wie viel Schnee liegt und der lag. Das war dann auch das Jahr 2010 schon wieder. In diesem bin ich 15649km gefahren, davon waren 4600 km Autobahn (leider),  was natürlich schon wieder viel zu wenig Gesamt-km waren. 

 

Saison 2011:
Auch in diesem Jahr begann die Saison mit einer Tour zur Fa. BOOM-TRIKES, dieses Jahr habe ich mir aber kein Trike gekauft sondern nur die standartmäßige Inspektion durchführen lassen. Auf dem Rückweg habe ich dann einen Bogen durchs Rhein- u. Moseltal gefahren und schon hatte ich die ersten 1500 km auf dem Tacho. Die nächste Tour habe ich dann über Ostern gemacht und da das Wetter in Deutschland so gut war, bin ich nicht einmal bis zum Gardasee gekommen sondern habe mich mehr auf der Nordseite der Alpen aufgehalten, aber trotzdem nicht die ganze Zeit. Und dieses waren dann auch 2875 km. Im Sommer bin ich dann mit meinem Bruder auf Kroatien-Zelt-Tour gefahren. Wir waren 2 Wochen unterwegs und haben 4443 km zurückgelegt. In meinem 2ten Sommerurlaub bin ich mit 8 Freunden nach Eggen (Dolomiten) gefahren. Wir waren eine Woche hier und sind zig Pässe gefahren. Auf dieser Tour habe ich dann 3360km zurückgelegt. Dann war ich dieses Jahr noch für 2 Wochen auf Herbsttour gewesen. Auf dieser Tour habe ich dann auch noch einmal 4700 km auf meinem Trike gesessen. In diesem Jahr bin ich 17.375km (davon ca. 1.000 km) gefahren und alles in allem eigentlich bei super gutem Wetter.   

Saison 2012:
Die Saison in diesem Jahr habe ich mit einer 4-Tagestour (Ende Februar) eröffnet. Diese führte mich zur Fa. BOOM-TRIKES, dann weiter zum Feldberg, durch den Schwarzwald, an Mosel und Rhein vorbei wieder nach Hause. Das waren dann meine ersten 1.500 km bei Temperaturen zwischen 2° und 10°. Im Mai war ich dann wieder mal am Gardasee (meine zweite Heimat) und in den Dolomiten (zähl ich zu meiner dritten Heimat). Dieses waren dann 2.894 km. Meinen 15-tägigen Sommerurlaub habe ich dann in Norwegen verbracht. Wetter war nicht so toll, aber es lohnt sich trotzdem immer nach Norwegen zu fahren. Im Herbst habe ich dann noch eine kleine (6.430 km) 14 tägige Tour gemacht die mich durch die Pyrenäen, franz. Hochaplen und die Dolomiten führte. Da ich danach aber noch keine Lust hatte die Saison zu beenden, bin ich am 20./21. Oktober noch kurz zum Pizzaessen nach Oberhof gefahren (672 km). Und am 17. November habe ich dann auch noch einmal eine 242 km lange Tagestour gemacht.  Dieses Saison habe ich nun nach 16.399 km beendet und bin mittlerweile mit meinem Mustang 49.543 km in 3 Jahren gefahren. Und insgesamt bin ich jetzt 280.280 km in 18 Jahren gefahren.
Nun hoffe das der Winter schnell vorüber geht und dann bald der Frühling kommt (Stand 16-12-2012).

Saison 2013:
Dieses Jahr begann die Saison im März mit einer 5-tägigen Tour über den Kühtai-Sattel, hier wollte ich schaun, ob dort Schnee liegt und er lag dort. Diese Tour waren 1923km. Die nächste Tour im April/Mai brachte mich dann mal wieder zum Gardasee und in die Dolomiten. Hier fuhr ich in 12 Tagen 3359km. In meinem Sommerurlaub fuhr ich dann nach England und Schottland. Habe dann aber noch in Verlängerung dieser den Schwarzwald und das Ötztal mitgenommen. Hier kamen dann in 14 Tagen 6331 km zusammen. Als Herbsttour fuhr ich dann für 12 Tage durch die Pyrenäen, franz. Hochalpen am Gardasee vorbei, durch die Dolomiten und wieder nach Hause. Hier kamen dann noch einmal 6157 km auf meinen Tacho. Nun fuhr ich dann noch ein Wochenende an die Mosel, wo auch noch einmal 594 km zusammenkamen. Das wars jetzt wohl für dieses Jahr (22-12-2013). Dieses Jahr kamen bis heute 19215 km zusammen. Meinen Mustang fahre ich jetzt die 4. Saison und bin 68.856 km mit Ihm gefahren. Mal schaun, was das nächste Jahr so bringt.

Saison 2014:
Dieses Jahr begann die Saison im Mai. Diese erste Tour war 1556 km lang. Meine 2te Tour führte mich dann im Herbst wieder mal zum Gardasee und in die Dolomiten. Diese Tour war dann 2707 km lang und auch meine letzte für dieses Jahr. Dieses Jahr bin ich dann somit nur 4263km.  

Saison 2015:
Dieses Jahr habe ich auch wieder nur 2 Touren gemacht, die eine war 4004km lang und ich hatte nur bescheidenes Wetter. Die 2te war auch nicht viel besser und nur 2198km lang. Ich hoffe 2016 wird besser. Dieses Jahr bin ich dann somit auch wieder nur 6202km.  

Saison 2016:
Dieses Jahr habe ich auch wieder nur 2 Touren gemacht, die erste war 3227km lang und führte mich zum Gardasse und durch die Dolomiten. Sie dauerte 8 Tage. Die 2te verlief dann anders als geplant. Geplant war mal wieder Norwegen aber ich musste diese schon am ersten Tag (Samstags) auf der Anreisen in Flensburg abbrechen, da mein Trike einen Kupplungsschaden hatte. Diese war dann 456 km lang. Da ich aber bei den gelben Engeln (ADAC) Mitglied bin, waren mein Trike und ich am Sonntag Abend schon wieder Zuhause. Das Trike war dann Mittwochs Abends schon wieder repariert und ich bin dann nach Italien gefahren. Hier war ich dann nach 12 Tagen und 3725km dann auch wieder Zuhause. Dieses Jahr bin ich dann somit auch wieder nur 7408km. 
Im Jahr 2013 bin ich genau so viele km gefahren wie in den letzten 3 Jahren :-(, da muss sich unbedingt wieder was ändern. 

Saison 2017:
In diesem Jahr fuhr ich vom 25. Mai für 15 Tage nach Irland. Diese Tour war 5799km lang und führte mich durch die schönsten Landschaften die ich je gesehen habe, dazu kam noch, dass hier die nettesten Menschen wohnen, die ich je kennengelernt habe. Früher habe ich gedacht, dass dieses die Norweger sind, aber die Irländer haben noch einmal eine Schippe drauf gelegt. Nur das in Irland die Straßen eine Katastrophe sind. Im September bin ich dann noch mit guten Freunden nach Korsika gefahren. Diese Tour dauert 11 Tage und war 3530km lang. Diese Tour war allerdings zu kurz, denn man hätte sich länger auf Korsika aufhalten müssen, dass ist aber immer das Problem mit den Kurzurlauben. Somit war ich dieses Jahr 26 Tage auf Tour und habe 9329km auf dem >Bock gesessen.

Saison 2018:

Ich bin in diesem Jahr nicht mehr gefahren sondern ich habe am 06. Juni 2018 mein Trike verkauft, da ich das Interesse am Trikfahren verloren habe. Ich hatte in meinem Trikerleben 4 Trikes, davon waren die ersten 2 gebrauchte Trikes und das 3te und 4te waren Neufahrzeuge der Marke BOOM-TRIKES. Mit diesen 4 Trikes bin ich in 23 Jahren 328.846km gefahren. Es war eine total tolle Zeit. Ich habe vielleicht 5 Triketreffen besucht, da ich kein großes Interesse daran hatte. Dafür bin ich ein wenig rum gekommen (ok, bei den Kilometern ist das klar)
- mein südlichster Punkt war Tarifa an der Straße von Gibralta (Spanien),
- mein westlichster Lissabon (Portugal), obwohl, auf meiner Irland-Tour könnte ich westlicher gewesen sein,
- mein östlichster Tornio (Finnland) und
- mein nördlichster das Nordkap (Norwegen).

Es waren super schöne Trike-Urlaube dabei, mal mit 22 Personen auf 16 Trikes und dann auch wieder alleine. Ich habe viele nette Leute kennen gelernt und wir hatten immer schöne Zeiten zusammen. Das ist jetzt aber vorbei.


Ich wünsche allen eine super schöne Zeit auf Euren Trikes bei schönem Wetter und tollen Landschaften. Aber denkt daran, es ist nicht das wichtigste, dass Eure Trikes heil nach Hause kommen, weil die machen ja schon mal Probleme, es ist das allerwichtigste, dass Ihr heil nach Hause kommt.
Gruß
Omme